Kontakt

Wirtschaftsförderung der Stadt Suhl | +49 3681 7431-23/24 | wirtschaft@stadtsuhl.de | Folgen Sie uns:

Das Waffenmuseum Suhl befindet sich am unteren Malzhaus in Suhl. Das untere Malzhaus wurde von der Stadt im Jahr 1668, direkt an der Lauter, wegen der Feuergefahr gebaut.

Technische Entwicklung der Handfeuerwaffen

Die dreiflügelige Anlage des Waffenmuseum Suhl hat durchgehende Gewölbekeller, auf denen sich ein massives Sockelgeschoss, ein Fachwerkobergeschoss und ein steiler Dachstuhl befinden. Nach dem Verlust der Braurechte im 19. Jahrhundert folgte ein Umbau für Wohnzwecke. Seit einem weiteren umfangreichen Umbau im Jahr 1971 wird das Gebäude als städtisches Waffenmuseum genutzt.

Die Sammlungen im Waffenmuseum

Das Museum Suhl zeigt auf drei Etagen die fast 600jährige Geschichte der Suhler Fertigung von Handfeuerwaffen. Besucher werden über die vollständige Herstellung der Waffenfertigung informiert, angefangen vom Bergbau, der Eisenerzgewinnung, der Arbeit der Schäfter, Waffenschmiede und Graveure. In den Räumen des Museums werden über 460 Waffen und viele andere Exponate gezeigt.

Im Waffenmuseum befindet sich auch eine Abteilung, in der die Porzellanherstellung in Suhl in der Zeit von 1861 bis 1930 dargestellt wird.

„Da lacht der Hirsch! – Karikaturen zur Jagd von Haralds Klavinius“  Sonderausstellung 20. Mai 2024 – 13. Oktober 2024

Diese Ausstellung ist ein Muss für alle, die noch nicht zum Lachen in den Keller gehen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Friedrich-König-Straße 19, 98527 Suhl, Deutschland

Geschlossen
Monday 10:00am - 6:00pm
Tuesday 10:00am - 6:00pm
Wednesday 10:00am - 6:00pm
Thursday 10:00am - 6:00pm
Friday 10:00am - 6:00pm
Saturday 10:00am - 6:00pm
Sunday 10:00am - 6:00pm
Ortszeit 7:55am
Zusätzliche Informationen

Heilig Abend und Silvester 10:00 - 14:00 Uhr

Registrieren

Sie haben keine Berechtigung für die Anmeldung